“WALDINSELN”

EIN PROJEKT FÜR DIE REGION URFAHR WEST

2021-2023

Der Klimawandel schädigt die Wälder. Besonders betroffen sind Waldbesitzer im Mühlviertel. Johanna Tschautscher startete das Bürger*innen Beteiligungsprojekt Waldinseln. In der Region Urfahr West werden mit Mitteln der KEM, Klima- und Energiemodellregion, mit Unterstützung von klimarettung.at und mit der Expertise der Bezirksforstbehörde UU sowie mit Unterstützung der üblichen Fördermittel des Landes OÖ für Forstbäume 9 “Waldinseln” realisiert. Bürger*innen setzen Bäume, schützen die Bäume mit Einzelschutz oder Vollumzäunung und kümmern sich um die Pflege.

 


TRAILER

 

“Waldbäume richtig setzen”

 

 

TERMINE:

 

WALDINSEL LICHTENBERG

40 freiwillige Helfer aus der Region

27. März 2021

9-16 Uhr

1100 Bäume

 

 

AUFFORSTUNGSTAG FERDINAND PAMMER

mit Hilfe des Schöpfungsausschusses, Seelsorgezentrum Lichtenberg

6. November 2021

9-13 Uhr

570 Bäume

 

WALDINSEL WALDING

mit Hilfe der BAFEP Steyr und Hans Zauner

11. November 2021

9-16 Uhr

Jörgensbühl 13

400 Bäume


AUFFORSTUNGSTAG FOKOLARBEWEGUNG JUGEND

Fokolar-Jugend Österreich

13. November 2021

9-16 Uhr

2316 Bäume

 

 


Eine Initiative von Johanna Tschautscher

In Kooperation mit dem Regionalbüro Urfahr West und dem Bezirksforstamt Urfahr Umgebung

Gefördert von KEM und klimarettung.at

 

 


Eine Waldinsel ist eine Fläche innerhalb eines bestehenden Waldes,

zwischen 5000 m2 und 7000 m2 groß,

die auf Grund des Klimawandels Aufforstung, Pflege

und neue heimische oder nicht-heimische Baumsorten braucht.

Sie befindet sich vorzugsweise an einem öffentlichen Wanderweg, ist mit öffentlichem Verkehr

erreichbar und ist forstwirtschaftlich interessant.

Sie wird mit BürgerInnen-Beteiligung aufgeforstet,

im besten Fall auch umzäunt und gepflegt.


 

 

 
 

Nähere Informationen: